Was ist “Kino”?

——– English version below ——–

“Kino” ist eine internationale Bewegung von unabhängigen Filmschaffenden, welche 1999 in Montreal, Kanada entstanden ist. Eine Gruppe motivierter Leute wettete untereinander darauf, jeden Monat einen kurzen Film zu produzieren. Als sie diese Filme dann jeden Monat auf der Leinwand präsentierten, war das Kernstück von “Kino”, die monatlichen Screenings im Kinematograf, geboren.

Für den weltweiten Erfolg war jedoch schließlich eine andere Idee verantwortlich. Das Zusammenbringen interessierter Menschen zur selben Zeit am selben Ort, Erfahrungsaustausch und gemeinsame Produktion von Kurzfilmen innerhalb weniger Stunden. Das ganze wurde “Kino Kabaret” benannt, und verbreitete sich durch seine Besucher schnell auf fast alle Kontinente.
Basierend auf dem selben Prinzip, nur mit von Land zu Land ein wenig unterschiedlichen Regeln, ermöglicht diese Veranstaltung nun weltweit den Austausch zwischen Professionisten und Amateuren aus sämtlichen Bereichen des Films.

Mittlerweile gibt es weltweit mehr als 75 “Kino” Gruppierungen, sogenannter “Kino Cells”, zu welchen sich auch kino5 zählen darf. Jede “Zelle” hat sich eigenständig entwickelt und eigene Projekte gestartet, so dass wir alle jetzt zu einem großen unübersichtlichen Netzwerk geworden sind, verbunden durch jenen Geist von “Kino”, in dem alles begonnen hat.

Ein kurzer Clip von Jules Saulnier von Kino00 in Montreal mit Beiträgen von Kinoiten weltweit (im Mittelteil auch etwas von kino5)…

Trailer Kino 2009 (with EN subtitles) from Kino’00 on Vimeo.

For further information to the Kino Planet follow this link http://www.planetekino.com/index.php?s=planete

——– English ——–

“Kino” is an international movement of independent filmmakers, with its origin in Montreal, Canada. There, in the year 1999, a group of motivated people made a bet, to produce one short film each every month.This led to monthly screenings of the created short films, and thus to the core element of “Kino”.

But the worldwide success came due to another idea. Bringing people together to exchange experiences and produce short films within a a very short time period. They called it “Kino Kabaret”, and its participants quickly carried the idea to almost all continents. Based on the same principle, just with slightly varying rules, this event now leads to exchanges between professionals and amateurs from all field of filmmaking all over the globe.

There is more than 75 “Kino” groups worldwide, called “Kino Cells”. One of them beeing kino5. Each “Cell” developed individually and started its own projects, resulting in the big confusing network it is today, only connected by the sprit of “Kino”, with which it all began.